Klassische Atemtherapie/Reflektorische Atemtherapie

Atemtherapie-MielkeDie reflektorische Atemtherapie arbeitet mit Hilfe bestimmter Grifftechniken und fördert über den reflektorischen Weg die Regulation/Optimierung der Atmung.

Sie  bietet therapeutische Hilfe bei verschiedenen Beschwerden im physischen und psychischen Bereich.
Unter Einbeziehung der natürlichen Atemfunktionen des Menschen werden Patienten in folgenden Bereichen sinnvoll behandelt:

  • Erkrankungen des Atmungssystems (Asthma, Lungenentzündung, chron. Bronchitis, Lungenemphysem etc.)
  • Zustand nach Lungenoperationen
  • Störungen des Bewegungsapparates
  • Störungen der inneren Organe
  • Neurologische Erkrankungen
  • Psychosomatische Erkrankungen

Als ergänzende Maßnahme zur reflektorischen Atemtherapie dient die heiße Rolle, eine feuchte Wärmeanwendung. (Diese sollte auf dem Rezept verordnet werden)

Das klassische Atemtraining erarbeitet auf aktivem und passivem Weg unter anderem über die Förderung der Bauchatmung und Dehnung der Atemhilfsmuskulatur eine Steigerung der Lungenkapazität. Die Patienten spüren dies unmittelbar nach der Behandlung, sie können wieder besser “durchatmen”.

Zum Einsatz kommen spezielle Dehnlagerungen, Atemtechniken, atemerleichternde Körperstellungen etc.